Hits von Coldplay begeistern 800 Gäste in Aschendorf

Von Christoph Assies (NOZ)

Aschendorf. Als „echtes Highlight“ des Konzertsommers bezeichnete Roland Averdung, Eventmanager der Papenburg Marketing GmbH (PMG) den Auftritt der Coverband „Goldplay“ am Freitagabend vor dem Gut Altenkamp in Aschendorf.

Goldplay.Live in Papenburg

Das Vorbild von „Goldplay“, die britische Band „Coldplay“ um Frontmann Chris Martin, ist mit mehr als 80 Millionen verkauften Alben, etlichen Nummer-Eins-Hits und vielen Auszeichnungen, darunter sieben Grammies, neun Brit-Awards, vier MTV Music Awards und vier Echos eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte.

Die vierköpfige Coverband „Goldplay“ aus dem thüringischen Steinach brachte die Musik und die Bühnenshow authentisch und sehr nah am Original auf der Bühne. Dazu geörte auch, dass Sven Ruppert von „Goldplay“ auf Englisch mit den Zuschauern sprach. Seine Stimme hätte man gerne mit Chris Martin gemeinsam gehört. Der Sound bei Erfolgshits wie „A sky full of stars“, „Clocks“ oder „Something just like this“ war perfekt umgesetzt und das feierten die rund 800 Aschendorfer mit Jubel und ausgelassenem Applaus. Ruppert brachte die Show auf die Bühne und forderte das Publikum immer wieder auf mitzusingen. Nach mehreren Zugaben war ein mehr als fünfminütiges Solo des Schlagzeugers Martin Werner das fulminante Finale des zweiten Konzertsommer-Abends der Saison.

„Goldplay“ zog die Aschendorfer bis in die hinterste Ecke des Platzes vor Gut Altenkamp in ihren Bann und sorgte für eine schöne Stimmung mit der Mischung aus Balladen, Rock und den „Hymnen von Coldplay“, wie es PMG-Chef Kai Nehe im Gespräch mit unserer Redaktion bezeichnete.

Share:
copyright 2017-2018 AAOO Concerts Steinach - All rights reserved